Remar braucht Ihre Hilfe, um den Menschen in Ecuador nach der Katastrophe zu helfen. Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung!

 

(CNN) Mindestens 28 Personen kamen beim tragischen Erdbeben am letzten Samstagabend ums Leben

Das Zentrum des Erdbebens war nahe der Küste von Equador, wie der Vizepräsident Jorge Glas im Fernsehen den Nationen mitteilte. Glas sagte, dass ein Notstand ausgerufen wurde und fügte hinzu, dass Massnahmen zur Prävention am Laufen sind aufgrund weiterer Tsunami Risiken.
In Guayaquil, der meistbevölkerten Stadt Ecuadors, fanden Einsatzkräfte einen Körper unter einer eingestürzten Brücke, wie ein Polizist den Reportern mitteilte.

Spende : Schweiz – Raiffeisenbank Uster
IBAN: CH95 8147 1000 0046 6159 6
BIC/SWIFT: RAIFCH22E71 mit dem Betreff  „Ecuador Aid“

 

13014982_1964440070449240_1934884423_n

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13010021_1964440033782577_783593016_o

13016673_1964439987115915_2046824095_o-2