Remar S.O.S

Lesbos ist die Insel, wo der grösste Teil der Flüchtlinge ankommt. Seit gut drei Monaten ist Remar SOS auf der Insel und wir haben viel trauriges Momente und die grosse Not erlebt. Aber auch die Befriedigung helfen zu können mit warmem Essen und Kleidern oder vielleicht noch fast wichtiger, einer Umarmung und ein einem Lächeln. Ihnen zu sagen, auch wenn wir untereinander sprachlich nicht verstehen, dass sie in Sicherheit sind und ein neues Leben beginnt, bereitete uns viel Fraude.

lesbos

Täglich kommen Tausende auf dieser Insel an, falls das Meer ruhig ist und die Behörden sie nicht zurückhalten.  Die freiwilligen Helfer merken rasch, dass sie hier keine „Nummern“ betreuen, wie man in den Nachrichten sieht, sondern Menschen wie du und ich, mit einer Geschichte, meist einer traurigen. Sie erzählen vom Verlust eines Bruders, des Vaters oder eines Freundes odes von einer Bombe, die auf ihr Haus gefallen ist. Das Herz schnürt sich zusammen, wenn man sieht, wie dankbar sie sind über jede noch so kleine Hilfe.

IMG_8529

Endlos lange Arbeitstage, Tage, die beginnen und enden, ohne dass du es gross realisiert, werden entschädigt durch das Lächeln eines Kindes, durch die Begleitung der Männer und Frauen oder durch die einfache Tat, etwas zu Essen und Trinken anzubieten.

Gott ist es, der uns trägt und täglich die Kraft gibt, durchzuhalten und fortzufahren mit den Hilfeleistungen auf Lesbos und an den anderen Orten, die die Flüchtlinge auf ihrem Weg ins Zielland passieren. Das Hiersein verändert deine Sichtweise, siehst den Materialismus in dem wir leben, wie gut wir es in Europa haben, trotz der Krise und schliesslich ist nichts so wichtig wie deine Familie und engen Freunde.

Ich bin Gott dankbar für jeden Tag, den ich hier sein darf. Für das Privileg zusammen mit meiner Frau und den anderen Volontären an diesem Ort zu dienen und es möglich zu machen, dass die Flüchtlinge die von den Booten steigen, seekrank und mit Angst, mit der Fähre nach Athen weiterreisen. Mit der Hoffnung ein neues Leben beginnen können.