Kinderheim GIDEON in Ouagadougou

Das Projekt

Auf dem Grundstück einer ehemaligen Hühnerfarm sollen neue Häuser für Kinder und ihre Pflege-Eltern entstehen. Im Jahre 2012 hat sich ein Team aus der Schweiz, zusammengesetzt aus Fachkräften aus den Bereichen Medizin, Landwirtschaft, Hochbau und Elektrotechnik die Begebenheiten vor Ort angeschaut. Im Januar 2014 wird mit einem weiteren Team aus der Schweiz der erste Prototyp realisiert worden sein, danach soll das Projekt kontinuierlich umgesetzt werden. Insgesamt sollen auf dem Komplex neben vorhandenen Häusern zehn weitere gebaut werden.

Die Aufgaben von Remar

Trotz einiger sozioökonomischer Fortschritte hat sich ein Burkina Faso die Situation der Schutzbedürftigsten (Frauen/Kinder) nur geringfügig verbessert. Daher konzentriert sich REMAR besonder auf die folgenden Punkte:

  • Aufklärungsarbeit über AIDS und Betreuung von AIDS-Patienten
  • Zufluchtshäuser und Weisenheim für Frauen und Kinder
  • Nahrungsabgabe an Kinder und Gefangene
  • Aufbau und Führung von Schulen, wo Kinder gratis unterrichtet werden.
  • Ausbildung von Jugendlichen in handwerklichen Berufen
  • Entzug und Resozialisierung von Drogensüchtigen und Randständigen
  • Aufbau von gemeinschaftlichen, kleinen Geschäften

Gideon Burkina

Blog-News