Unterstützung von Familien am Existenzminimum in der Schweiz

Die REMAR unterstützt schon seit längerem Familien in der Schweiz, welche am Existenzminimum leben. Die Familien werden zweimal wöchentlich mit Lebensmittelpaketen versorgt. Aktuell können wir einige Familien unterstützen, doch der Bedarf ist grösser. Wir haben viele Anfragen, welche wir aktuell nicht zusätzlich unterstützen können. Wir möchten gerne unser Angebot erweitern und mehr Familien in dieses Versorgungsprogramm aufnehmen. Auch würden wir gerne Hygieneprodukte integrieren, was aktuell finanziell nicht möglich ist.

familien

Daher sind wir angewiesen auf Hilfe von Lebensmittelgeschäften und Anbieter von Hygieneprodukten, welche bereit sind, Artikel, welche nicht mehr verkauft werden können, an uns abzugeben. Wir holen die Sachen gerne in den Kantonen Zürich und Basel ab. Wir sind flexibel, wir können je nach Bedarf und Menge der Spenden täglich, wöchentlich oder monatlich vorbeikommen. Wir haben auch ein Kühlfahrzeug, um Produkte, welche lückenlos gekühlt werden müssen, abzuholen. Zudem übernehmen wir die Haftung. Für die Geschäfte, welche uns die Lebensmittel oder Hygieneartikel spenden, stellen wir gerne ein Zertifikat aus, welches bestätigt, dass REMAR von Ihnen unterstützt wird und die Entsorgungskosten fallen für sie weg.

Falls auch Sie Produkte abgeben statt entsorgen möchten, melden Sie sich bitte bei uns. Gerne beraten wir allfällige Fragen. Wir würden uns sehr über eine Zusammenarbeit freuen.